Modifiziertes Profil zum Reballing

Da ich heute wieder eine Xbox 360 reballen musste, hab ich ein paar Änderungen am Profil gemacht. Die angepassten Temperaturen sollen die GPU etwas schonen.

Grundlage war eine Xbox360 mit ROD E74  ( 1022 ) welcher nach einem Reflow zu 0110 wurde. Viele meinen das es die RAMs sind aber in meinen Fall war ich mir sicher das es die GPU war, da ich nur diese Reflowt hatte.

Zum Profil:

GPU runter (Unverbleites Lot, Schmelzpunkt ca 217C):

Per Preheater das Board auf 135 – 140 C vorheizen ( Temperatur an der Oberseite des Boards)
Wenn das Board an der Oberseite 140 C hat,
Hitze von oben geben, in meinen Fall mit einer Aoyue 852A+ mit einer 4141 Nozzle und dem begradigtem HeizeElement .
Also Aoyue auf 100 C für 1 Minute, Airflow 33 und die Nozzle is ca ein halber Zentimeter über der GPU.
– 150C für 1 Minute.
– 175C für 45 Sekunden
– 200C für 30
– Nun jede Sekunde +10 C bis unserer Sensor an der GPU eine Temperatur von 220 C hat und diese für ca 30 Sekunden halten.

Nun habe ich mit einer kleinen Nadel die GPU angestoßen um sicherzugehen das die GPU sich lösen lasst und direkt dannach die Nozzel hochgenommen und die GPU per VacuumPen runtergeholt.

GPU wieder rauf (mit verbleitem Lot, Schmelzpunkt ca 183C) :

Per Preheater das Board auf 135 – 140 C vorheizen ( Temperatur an der Oberseite des Boards)

– Aoyue auf 100 C für 1 Minute.
– 150C für 1 Minute.
– Nun jede Sekunde +10 C bis unserer Sensor an der GPU eine Temperatur von 205 C hat und diese für ca 30 Sekunden halten.

Achja das Reballing war erfolgreich, die Xbox läuft nun wieder ohne zucken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.